Eisdieler von x architekten

Veröffentlicht • 1/2.2017
Entwurf • x architekten, AT-Linz
Fotos • Markus Nirnberger, AT-Leonding
Text • Regina Schubert

Gute Nachricht für alle Eissüchtigen: In Linz gibt es einen neuen „Eisdieler“ mit feinem Stoff: Eis à la “Hanf Blow”, “Shot to Chill”, “Green Diamond” oder “Naughty Nuts”. Das Superfood-Eis schmeckt nicht nur verboten lecker, sondern ist zudem vegan und verheißt mit Zutaten wie Gojibeeren, Rooibostee und Mandelmilch einen Anti-Aging-Effekt. „Eis mit Mehrwert ist das Zauberwort, das heute zieht. Denn einfach nur Eis zu machen, reicht nicht“, so die Betreiber Jürgen Bleij und Manuela Schimpelsberger – Eisdieler und Schöpfer dieser Sorten. Die beiden wissen, wie man Trends und Brands erfolgreich vermarktet und haben für ihre neue Filiale x architekten beauftragt, aus der unscheinbaren Verkaufsfläche im Linzer Shoppingcenter einen reißerischen Eissalon zu kreieren. Die Planer entschieden sich, die 25 Quadratmeter kleine Nische lediglich zweifarbig und betont grafisch zu gestalten. Schwarz-Weiß-Malerei? Mitnichten. Es ist ein Spiel mit der Wahrnehmung, mit dem die Architekten hier kokettieren. Entstanden ist ein virtuell anmutender Raum, der mit seinem Zick­zackmuster je nach Blickwinkel ein individuelles Bild entstehen lässt und einen Rausch simuliert, bei dem man nicht mehr weiß, wo oben und unten ist. Um die Wirkung zu verstärken, wurde auf die Flächen der an der Decke befestigten Media-Tubes und der Verkaufsvitrinen am Boden das gleiche grafische Muster aufgetragen.