Teehaus Odette in Warschau

Published • AIT 06.2016
Design • Ugo.Com.Pl, Posen
Location • Twarda 2-4, Warschau
Photos • Tom Kurek, Posen
Text • Regina Schubert

Total Banane! 1942 entwarf Innenarchitekt Don Loper die Martinique-Tapete mit dem Bananenblatt-Motiv für das berühmte Beverly Hills Hotel. Schauspieler der goldenen Hollywood Ära, Sänger, Politiker, Royals – sie alle waren zu Gast in Los Angeles´ be­kanntestem Luxushotel. Marilyn Monroe verbrachte hier viel Zeit in abgeschiedenen Bungalows zwischen Palmen und duftenden Blumen­hecken. In den 1970er-Jahren verkrochen sich hier John Lennon und Yoko Ono. Hier wurde geliebt, geheiratet und so mancher Oscar gefeiert. Bis heute hat das Hotel nichts von seinem Glamour verloren und trotz zahlreicher Umbauten ziert das Bananenblatt-Motiv immer noch die Wände im Fountain Coffee Room – und ist inzwischen weltweit zu einer echten Design­ikone avanciert. Wie elegant sich diese prominente Tapete in heutige Interieurs integrieren lässt, beweist der Architekt Hugon Kowalski mit seinem Entwurf für das Teehaus Odette in Warschau. Nur einen Steinwurf vom Grzybowski-Platz und seiner historischen Kirche entfernt, im Erdgeschoss des dritthöchsten Appartement-Hochhauses Polens, des Cosmopolitan Twarda, befindet sich die botanische Teeoase. Besagte Tapete – gekonnt inszeniert mit Messingleisten – spielt hier die Hauptrolle. Der Verkaufstresen aus Rosenholz und eigens für Odette entworfene Lüster und Regale harmonieren mit dem Bananenblätter-Print und sorgen für ein atmosphärisches Teehaus-Ambiente.